Dienstag, 20. Oktober 2015

Limes trifft ... viele viele Autoren auf der Frankfurter Buchmesse 2015 - Teil 1



Auch dieses Jahr hat Limes wieder einen Ausflug zur Frankfurter Buchmesse unternommen. Nirgendwo sonst in Deutschland trifft man als Bücherwurm so viele interessante Personen an einem Ort. :-)
Einer der Höhepunkte war auch direkt die erste Begegnung. Wer hier im Blog häufiger unterwegs ist, der weiß, wie gut uns die Bücher von Kate Morton gefallen haben. Wir waren daher sehr enttäuscht, dass sie nur an einem Tag auf der Buchmesse zu Gast sein sollte, an dem wir nicht da sind. Ganz überraschend war sie dann aber doch noch einen Tag länger dort und Limes konnte sie persönlich kennenlernen. Sie ist eine sehr sympathische Frau und wir konnten erfahren, dass es wohl im Februar 2016 das nächste Buch von ihr in Deutschland geben wird.
Kate Morton

Kennt ihr schon die "Silber" Reihe von Kerstin Gier? Auf der Buchmesse hat die Autorin den dritten Band der Reihe vorgestellt. 
Sehr interessant war auch ein Gespräch zur Reihe (allerdings mit einer nicht so toll vorbereiteten Moderation). Kerstin Gier ist aber sehr humorvoll und sympathisch rüber gekommen.
Kerstin Gier
Leider konnte Limes kein Foto mehr mit der Autorin machen, da nun schon das Blog'n'Talk Teffen der Verlagsgruppe Randomhouse wartete.
Hier traf Limes nicht nur auf Julia Engelmann, die bereits mit einem Kurzinterview vorgestellt wurde, sondern auch noch auf viele andere Autoren.
Bernhard Aichner war vor Ort um sein neuestes Buch "Totenhaus" vorzustellen.
Natürlich gab es auch noch ein Foto mit Limes.
Bernhard Aichner


Als nächstes traf Limes auf Angélique Mundt.
Angelique Mundt
Sie hat ihr Buch "Denn es wird kein Morgen geben" dabei.


Von Thomas Krüger hatte Limes schon letztens durch einen Newsletter gehört. Aufgefallen waren ihm hier aber besonders die beiden Laufenten, die eine Hauptrolle in den Krimis des Autors haben.
Thomas Krüger
Es handelt sich hier um eine Reihe und der letzte Band heißt "Erwin, Enten und Entsetzen".


Autorin Susanne Kliem war ebenfalls beim Bloggertreffen dabei.
Susanne Kliem
Ihr Buch "Trügerische Nähe" hat ein richtig beklemmendes Cover.


Autor Boris Koch hat auf der Messe sein neuestes Kinderbuch im Gepäck und war auch sonst zu Späßen aufgelegt.
Boris Koch
"Das Kaninchenrennen" heißt das Buch. Limes hätte da schon eine Idee für eine Fortsetzung: "Das Blogschweinchenrennen".


Auf dem nächsten Bild seht ihr einen halben Autor. Es ist "S." von T.S. Orgel. "T." war gerade beschäftigt.
S. Orgel
Sie haben auf der Buchmesse ihr gemeinsames Buch "Die Blausteinkriege 1 - Das Erbe von Berun" im Gepäck.


Autorin Sabine Zett hat Limes bereits im letzten Jahr beim Bloggertreffen kennengelernt.
Sabine Zett
Aber natürlich hatte Sie mit "In der Liebe und beim Bügeln ist alles erlaubt" diesmal ein anderes Buch dabei.


Mit Patrycja Spychalski war es dagegen die erste Begegnung für Limes. Aber sie war genauso sympathisch wie sie auf dem Bild wirkt.
Patrycja Spychalski
Vorgestellt hat sie ihr Buch "Auf eine wie dich habe ich lange gewartet".


Besonders schick für das Treffen mit Limes (oder macht sie sich jeden Tag so schick?) hatte sich Gesa Schwartz gemacht.
Gesa Schwartz
Sie passte so besonders gut zum Cover ihres Buches "Nacht ohne Sterne".


Mit Victoria Schwartz (+Victoria Schwartz) hat sich Limes interessant über die Untiefen des Internet unterhalten.
Victoria Schwartz
Genaueres berichtet sie in ihrem Buch "Wie meine Internet-Liebe zum Albtraum wurde".

Der Name Stefanie Gercke war Limes ein Begriff, aber nun ist er froh, auch ein Gesicht dazu vor Augen zu haben.
Stefanie Gercke
Sehr dynamisch wirkt das Cover ihres neuesten Buches "Junigewitter".


Und schließlich war da auch noch Angelika Schwarzhuber, (+Angelika Schwarzhuber)  die merkwürdigerweise eine Autogrammkarte für "Linus" geschrieben hat. Wer das wohl ist?
Angelika Schwarzhuber
Ihr Buch heißt aber ganz unzweifelhaft "Servus heißt vergiss mich nicht".
Das Bloggertreffen bei Randomhouse war damit zwar schon vorbei, aber der Messetag natürlich noch lange nicht.

Wenn Friedrich Ani (+Friedrich Ani) aus dem Krimi-Kästchen plaudert ist das schon sehr interessant.
Die Idee Limes als Einstecktuch zu verwenden hatte vorher jedenfalls auch noch keiner. ;-)
Friedrich Ani
Mehr Krimi gibt es aber in "Der namenlose Tag".

Immer gut gelaut scheint Andrea Sawatzki zu sein wenn man ihr auf der Buchmesse begegnet. So auch im Gespräch mit Freddy Langer.
Freddy Langer und Andrea Sawatzki
Vorgestellt hat sie ihr neues Buch "Der Blick fremder Augen" und im Gespräch enthüllt, dass sie sich durchaus vorstellen könnte in einer Verfilmung selber die Hauptrolle zu übernehmen.
Farblich passen Frau Sawatzki und Limes auch irgendwie gut zusammen ...
Andrea Sawatzki

Bei Oetinger folgte nun auch schon die Lesung von Krystyna Kuhn.
Ihr neues Buch "Monday Club - Das erste Opfer" scheint für ein Jugendbuch ziemlich unheimlich zu sein.
Und nach der Lesung gab es für Limes noch eine Runde zwischen den Ohren kraulen.
Krystyna Kuhn

Ein alter Bekannter von Limes ist inzwischen schon Andreas Eschbach. (+Andreas Eschbach
Andreas Eschbach
Der Autor stellte sich auf der Buchmesse den krischen Fragen einiger jugenlicher Lesescouts und hatte passend dazu sein neues Jugendbuch "Aquamarin" im Gepäck.
Das Gespräch hatte Herrn Eschbach anscheinend sehr hungrig gemacht und Limes sah zu appetitlich aus.
Andreas Eschbach


Eigentlich hat Bernhard Hennen jedes Jahr ein neues Fantasyepos im Gepäck, das er auf der Buchmesse vorstellt.
Bernhard Hennen
Diesmal war er jedoch auch unterwegs, um Silas Matthes und Natalie Matt mit ihrem Projekt "Kings & Fools" zu unterstützen.

Wenn ich irgendwo Margarete von Schwarzkopf als Moderatorin sitzen sehe, dann weiß ich schon direkt das sich der Termin lohnt. So war es auch hier mit Autor Daniel Holbe.
Margarete von Schwarzkopf und Daniel Holbe
Er hat seinen neuen Krimi "Schwarzer Mann" vorgestellt.
Beim Foto mit Limes hat er erzählt, dass er sich ein wenig mit Schweinchen auskennen würde.
Daniel Holbe

Autorin Corinne Hofmann scheint statt mit Schweinchen eher Erfahrung mit Giraffen zu haben.
Corinne Hofmann
Zumindest lässt dies ihr neuestes Buch "Das Mädchen mit dem Giraffenhals" vermuten.

Immer wenn ich Veit Etzold (+Veit Etzold) sehe, so denke ich mir, dass er auch gut in einer Krimiverfilmung mitspielen könnte.
Veit Etzold
Aber natürlich war er als Autor von "Todesdeal" dort.


Viele Verlage haben inzwischen auch eine eigene e-book Sparte gegründet. Hier wird auch oft Autoren eine Chance gegeben die noch nicht so bekannt sind. So war es auch mit Jennifer Wolf.
Jennifer Wolf
Ihr e-book "Morgentau" war jedoch so erfolgreich (auch hier im Blog ist eine begeisterte Rezension zu finden", dass das Buch inzwischen auch als Printausgabe vorliegt.

Ebenfalls einen Abstecher zur Buchmesse hatte Thomas Gottschalk unternommen. Es gab jedoch so viel Trubel, dass eine persönliche Begegnung mit Limes leider nicht möglich war.
Thomas Gottschalk
Vorgestellt hat er seine Biographie "Herbstblond".

Das war nun der erste Teil von Limes Messebericht und ein wirklich toller Tag! :-)
Die Fortsetzung folgt ...

Kommentare:

  1. Das mit Limes/Linus tut mir leid :-( Das war ein akuter Fall von Messe-Verwirrtheit.
    Schöne Grüße, bitte besonders an Limes!!! :-)
    Angelika Schwarzhuber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir fanden es witzig. :-)
      Wenn uns mal ein Linus über den Weg läuft, geben wir die Karte einfach weiter! ;-)
      Liebe Grüße
      S.D. und Limes

      Löschen
    2. :-) :-) Und falls doch noch eine richtig signierte Karte für Limes gewünscht ist, bitte einfach melden :-)
      Herzliche Grüße, Angelika

      Löschen