Mittwoch, 2. Januar 2013

KW 01/2013 - Der Menschenrechtsfall der Woche - Norma Cruz

Ich möchte Euch Norma Cruz, die Leiterin der Frauenrechtsorganisation "Fundación Sobrevivientes" vorstellen.




Norma Cruz, 49, leitet die Frauenrechtsorganisation "Fundación Sobrevivientes" (Stiftung Überlebende) in Guatemala-Stadt. Die unerschrockene Frau erhält seit 2008 immer wieder anonyme Morddrohungen, weil sie sich gegen Gewalt an Frauen und für Gerechtigkeit einsetzt. Auch ihr Mann und ihre Kinder wurden bereits bedroht.

Seit Mai 2009 geht es bei den Drohungen und Einschüchterungen um den Fall eines Mädchens, das mit 14 Jahren vergewaltigt wurde. Norma Cruz setzt sich für die Aufklärung dieses Verbrechens und die Bestrafung des Täters ein. Immer wieder wurde ihr gedroht, es würde fatale Konsequenzen haben, wenn sie den Fall weiter verfolge. Die Drohungen gehen per SMS, auf der Mailbox ihres Handys und im Büro der Stiftung ein. Folgende Nachricht erhielt sie am 19. September 2009: "Du hast acht Tage Zeit, um deine Arbeit zu dem Fall einzustellen, sonst bekommst du ernsthafte Probleme. Ich werde dir den Kopf deines Sohnes oder deiner Tochter überreichen!“

Beim "Amnesty-Briefmarathon“ 2010 wurden weltweit insgesamt mehr als 56.000 Appelle für Norma Cruz geschrieben. Dank der großen Unterstützung durch Amnesty nahmen die Morddrohungen ab und sie, ihre Familie sowie ihr Büro stehen mittlerweile unter Polizeischutz.

Im Juli 2011 wurde ein Verantwortlicher für die Drohungen im Jahr 2009 identifiziert und zu einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 6.000 Euro verurteilt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zu den späteren Drohungen haben allerdings bislang noch zu keinem Ergebnis geführt. Solange die Täter nicht gefasst sind, befindet sich Norma Cruz in großer Gefahr. Sie muss daher weiterhin geschützt werden bis die Morddrohungen vollständig aufgeklärt und die Verantwortlichen für die Drohungen zur Rechenschaft gezogen worden sind!



Es gibt eine Online-Petition, die sich für den Schutz von Norma Cruz einsetzt.

Ihr könnt Euch auf der Homepage von Amnesty Deutschland daran beteiligen:
Schutz für Norma Cruz!

Weitere Informationen zu meiner Aktion und den Erfolgen von Amnesty International findet ihr auf der Seite Sehen, Hinsehen, Handeln! meines Blogs.


"Es ist besser, eine Kerze anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."



(Quelle: Amnesty International)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen