Freitag, 16. August 2013

KW33/2013 - Die Leckereien der Woche - Zimtschnecken

Meine Leckerei der Woche ist ein Rezept für Zimtschnecken (kann auch als Rosinenschnecke, Nusschnecke und anderes abgewandelt werden).
In Deutschland gilt Zimt eher als Weihnachtsgewürz, aber in den skandinavischen Ländern gehören Zimtschnecken zum Alltag. Wenn ich in einem Buch davon lese läuft mir immer das Wasser im Mund zusammen. Nun habe ich sie selber gebacken.

Für ca. 36 Schnecken braucht man folgende Zutaten:
100 g Butter oder Margarine
500 ml Milch
50 g Hefe
etwas Salz
ca. 800 g Mehl
125 g Zucker
eine Vanilleschote oder 1/2 Teelöffel gemahlene Vanilleschote
ca. 100 g weiche Butter oder Margarine
Zimtzucker

1.
Die Butter mit der Milch in einem Topf erhitzen bis die Butter geschmolzen ist. Dabei die Mischung nicht zu heiß werden lassen!
Die Hefe in eine große Schüssel bröckeln. Etwas von der warmen Milchmischung hinzu geben und verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat.
Dann den Zucker, 550 g vom Mehl, die Vanille, das Salz und die restliche Milchmischung dazu geben.
Mit den Knethaken vom Mixer alles gut durchkneten.
 Dann weitere 200 g Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
 Mit etwas Mehl bestäuben, mit einem sauberen Tuch abdecken und dann 20 - 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen bis der Teig die etwa doppelte Größe erreicht hat.

2.
Die Arbeitsplatte oder eine Backunterlage mit Mehl bestäuben. Den Teig nochmal gut durchkneten. 
Dann auf die Größe der Backmatte (ca. Backblechgröße) ausrollen. Den restlichen Teig zur Seite stellen.
Den ausgerollen Teig mit der warmen Butter bestreichen.
Dann den Zimtzucker darüber streuen.
Von der langen Seite aus aufrollen. Das geht am besten wenn der Teig auf einer Backmatte ist. Sonst hilft auch das Ausrollen auf einem Tuch mit Frischhaltefolie.
Von der Teigrolle ca. 2 cm dicke Scheiben abschneiden.
Die Teigscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Schnecken leicht flach drücken.
Dann bei ca. 200 ° C für ca. 8 - 10 Minuten backen.
Das Ganze mit der zweiten Teigportion wiederholen, wobei die bei mir kleiner war. Die ausgerolle Teigplatte sollte die gleiche Höhe und Breite haben, kann aber kürzer ausfallen. Die erste Rolle hat bei mir 22 Schnecken ergeben. Die zweite gab 14 Schnecken. Man kann die zweite Rolle auch gut mit einer anderen Füllung machen. Ich habe Nougat und Krokant genommen.
Wer möchte bestreicht die Zimtschnecken noch mit Zuckerguss (ca. 200 g Puderzucker und 2 EL Zitronensaft).
Die Zimtschnecken können auch gut eingefroren werden.


Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Huhu,

    das sieht sehr lecker aus - werde ich wohl auch mal testen müssen :-)
    Das mit den 50 g Hefe ist ein bisschen blöd, denn wenn ich mich recht erinnere habe die Päckchen immer 42 g.
    Ob das wohl auch reicht? Vielleicht wenn man die anderen Zutaten etwas reduziert?

    Danke für das schöne Rezept
    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu MacBaylie,

      sie schmecken auch toll! :-)
      Ja, mit der Hefe hast Du recht. Wenn man zwei Päckchen nimmt, hat man noch einiges übrig. Ich schaue mal, ob ich noch was anderes mit dem Rest backe.
      Die 50 g sind für 500 ml Milch. Nimmst du nur 42 g, dann reduziere einfach auf 400 ml Milch, 80 g Butter, 100 g Zucker und Mehl in den Schritten 450 g + 150 g + was man zum bestäuben und ausrollen braucht. Das sollte dann gut klappen.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. hätt´ich hefe zuhause dann würde ich sofort anfangen dieses rezept nachzubacken :D schade
    vielleicht nächste woche

    AntwortenLöschen