Sonntag, 6. Januar 2013

KW 01/2013 - Mein Buchtipp der Woche - Die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier

Mein Buchtipp der Woche ist die „Edelstein-Trilogie“ von Kerstin Gier.
Sie besteht aus folgenden Büchern:
- Rubinrot
- Saphirblau
- Smaragdgrün


In diesem Frühjahr kommt die Verfilmung des ersten Buches ins Kino, weshalb auch eine neue Buchausgabe passend zum Film erschienen ist. Ich bevorzuge jedoch die schönen gebundenen Buchausgaben:



Inhaltsangabe „Rubinrot“:
Die 16jährige Gwendolyn wohnt mit ihrer Mutter und ihren beiden kleinen Geschwistern ihm Haus ihrer Großmutter in London. Die Familie hat ein großes Geheimnis, denn unter den weiblichen Mitgliedern der Familie ist ein Zeitreisegen vertreten. Eine Vorhersage führte dazu, dass Gwendolyns Cousine Charlotte erzogen wurde, ihre zukünftige Rolle als „Rubin“ wahrzunehmen. Doch unerwartet findet sich Gwendolyn in der Vergangenheit wieder und es ist klar, dass sie die Trägerin des Gens ist und nicht Charlotte. Gwendolyn wird völlig unvorbereitet mit ihrer neuen Aufgabe konfrontiert eine alte Weissagung zu erfüllen, in der sie die Position des Rubin wahrnimmt. Gemeinsam mit Gideon, der ebenfalls ein Zeitreisender ist und dessen Kennzeichnung der Diamant ist, muss sie nun versuchen ihrer neuen Aufgabe gerecht zu werden. Doch Gideon ist davon zunächst gar nicht begeistert.


Warum kann ich ausgerechnet diese Buchreihe empfehlen?
Die Autorin Kerstin Gier war mir bisher nur ein Begriff im Bereich der frechen Frauenliteratur. Das hat mich zunächst auch abgehalten mich auf "Rubinrot" einzulassen, da ich nicht so recht glauben konnte, dass sie es schafft eine vollkommen andere Art von Roman zu schreiben. Ich wurde jedoch positiv überrascht und diese Buchreihe zählt zu meinen Favoriten im Bereich Jugendfantasy.
Die Edelstein-Trilogie liest sich wie ein modernes Märchen. Während des Lesens fühlte ich mich in die Geschichte hinein versetzt und ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen.
Sehr gut gefallen haben mir die Bücher jedoch nicht nur inhaltlich, sondern auch von ihrer Aufmachung her. Das Cover ist absolut stimmig und jedes Kapitel wird farblich hervorgehoben und ist mit unterschiedlichen kleinen Vorworten versehen. Dabei handelt es sich um hilfreiche kleine Ergänzungen der Geschichte in Form von Auszügen aus Berichten, Inschriften oder auch Stammbäumen.
Es gibt auch eine sehr schöne Umsetzung der Bücher als Hörbuch. Dies ist wirklich ein (Hör)-Buch das Mütter und Töchter (natürlich auch Väter und Söhne) gemeinsam genießen können. Denn wie der Titel schon sagt: "Liebe geht durch alle Zeiten" und meiner Meinung nach eben auch durch alle Generationen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen