Freitag, 19. April 2013

Philips SC5265/12 VisaPure Gesichtsreinigungsbürste

MEINE VORGESCHICHTE:
Ich habe leider eine sehr empfindliche Haut, die sehr fettig ist und zu Hautunreinheiten neigt. Ich bin daher immer sehr vorsichtig mit Reinigungsprodukten, da ich vieles nicht vertrage oder die Haut dann sehr spannt. In letzter Zeit habe ich neben Wasser und ph-neutraler Seife hauptsächlich Reinigungstücher aus dem Drogeriemarkt verwendet.
Früher hatte ich auch schon mal eine manuelle Reinigungsbürste mit weichen Borsten. Hier hat mich zwar das Reinigungsergebnis überzeugt, aber die Bürste war schlecht sauber zu halten, lag immer irgendwo rum und machte auf mich einfach auf Dauer einen unhygienischen Eindruck, weshalb ich dann wieder zur "Handwäsche" zurückgekehrt bin.


DER LIEFERUMFANG der VISA PURE:
Im Lieferumfang enthalten sind:
- Das Gerät Philips SC5265/12 VisaPure Gesichtsreinigungsbürste
- Ein Bürstenaufsatz für normale Haut mit Plastikabdeckung
- Ein Ständer zur Aufbewahrung, der gleichzeitig die Ladestation ist
- Ein Ladekabel
- Eine ausführliche und eine kurze Bedienungsanleitung
Da man die Bürste ohne die Abdeckkappe in den Ständer stellt, bleibt hier die Frage offen, was man in der Zwischenzeit mit der Abdeckkappe machen soll. Wegwerfen ist ungünstig, da man diese eventuell für Reisen braucht, um den Bürstenaufsatz vor Verschmutzungen zu schützen. Leider ist im Lieferumfang kein Reisebeutel oder ähnliches enthalten, obwohl die VISA PURE auch ausdrücklich als praktisch für die Reise empfohlen wird.
Vor der ersten Verwendung sollte man die VISA PURE aufladen. Das hat bei mir etwas über 5 Stunden gedauert. Ein Symbol weist darauf hin, ob der Ladevorgang noch andauert. Etwas merkwürdig fand ich den Summton, den das Ladegerät während der ganzen Zeit von sich gegeben hat.
Der Akku soll für 30 Minuten (= 30 Anwendungen) ausreichen. Ich bin bisher auf ca. 10 Anwendungen gekommen, daher kann ich noch nichts über die wirkliche Akkukapazität sagen. Ich werde dies dann noch entsprechend ergänzen.
Leider ist keine Ersatzbürste (man soll den Aufsatz nach drei Monaten austauschen) oder einer der anderen Bürstenaufsätze im Lieferumfang enthalten. Das Zubehör ist mit Preisen zwischen 10 und 15 Euro pro Bürste relativ teuer.


DIE OPTIK UND HAPTIK DER VISA PURE:
Das Gerät ist in dezentem hellblau gestaltet und fasst sich gut an. Ich hatte zunächst Bedenken, ob das Gerät mit nassen Händen nicht zu rutschig wird, aber bisher hatte ich damit keine Probleme. Auch der Ein-/Ausschalter ist leicht bedienbar und der Bürstenaufsatz rastet gut ein. Das Gewicht des Gerätes finde ich ebenfalls angenehm in der Hand. Nicht so gut gestaltet finde ich den Ständer, da dieser ziemlich wackelig ist. Der Stecker vom Ladegerät ist relativ groß.


DIE VERWENDUNG DER VISA PURE:
Ich habe die Philips SC5265/12 VisaPure Gesichtsreinigungsbürste nun seit einer Woche täglich verwendet. Da meine Haut sehr empfindlich ist, und leider nur der normale Bürstenkopf beiliegt und nicht der für sensible Haut, verwende ich die Reinigungsbürste einmal am Tag abends im Gesicht. Zusätzlich verwende ich sie noch ca. alle zwei Tage unter der Dusche für Hals und Dekolletè. Die Handhabung ist denkbar einfach. Einfach Haut und Bürstenkopf mit Wasser befeuchten. Etwas Seife (geht auch ganz ohne Reinigungsmittel) auf den Bürstenkopf auftragen und los geht es. Die Visa Pure unterbricht jeweils kurz nach 20 Sekunden Rotation, so dass man die Gesichtszone wechseln kann. Aufteilen sollte man hier nach linker Gesichtshälfte, rechter Gesichtshälfte und T-Zone. Die Seife wird hierbei schön aufgeschäumt und die Haut sanft massiert. Anschließend einfach das Gesicht, das Gerät und den Bürstenaufsatz mit klarem Wasser abspülen und dann abtrocknen.


DIE WIRKUNG DER VISA PURE:
Ich muss sagen, dass ich schon nach wenigen Anwendungen eine klare Verbesserung meiner Haut bemerke. Die Haut fühlt sich glatter an und ich habe weniger Probleme mit Hautunreinheiten als sonst. Ich habe jedoch auch den Eindruck, dass die Talgproduktion etwas angeregt wird. Meine Haut glänzt etwas mehr als sonst und mein Pony wird schneller strähnig, wenn kein Puder auf die Haut auftragen wird.


MEIN FAZIT:
Die Reinigungswirkung der Philips Visa Pure überzeugt auf ganzer Linie.
Als negativ empfinde ich hier nur den Lieferumfang (kein weiterer Bürstenaufsatz und kein Reisebeutel), der gerade im Verhältnis zum Preis umfangreicher sein könnte.
Auch das Design des Ständers und das Ladegerät können mich leider nicht so ganz überzeugen.
Aber gerade für Personen, deren Haut zu Unreinheiten neigt, kann ich die Visa Pure uneingeschränkt empfehlen!


So habe ich bewertet:


Und hier kann man die Gesichtsreinigungsbürste kaufen: Philips SC5265/12 VisaPure Gesichtsreinigungsbürste

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen