Montag, 3. Dezember 2012

Netbook: Acer Aspire One D270 25,7 cm (10,1 Zoll, matt) weiß

Bewertung: *****

Ich habe bereits Erfahrung mit Netbooks von Asus (R105D) und Acer (Aspire One Happy 2).

OPTIK/HAPTIK:
Die Optik des Acer Aspire One D270 in der Farbe "seemuschelweiß" kann mich absolut überzeugen. Die Farbe des Gehäuses entspricht meiner Meinung nach einem Perlmuttweiß und hat einen schönen Glanz der jedoch nicht anfällig für Fingerabdrücke ist. Innen ist die Handballenauflage in Silber akzentuiert, was dem gesamten Gerät einen sehr edlen Ausdruck verleiht. Besonders weibliche Nutzer werden sich vom Design angesprochen fühlen.
Ebenso angenehm ist die Haptik. Mit gerade einmal 1,3 kg Gewicht zählt das Netbook zu den Leichtgewichten und kann problemlos auch mal in einer größeren Handtasche transportiert werden. Die FineTip Tastatur ist sehr angenehm im Anschlag und sieht durch die scheinbar frei schwebenden Tasten sehr elegant aus. Die Größe ist absolut ausreichend und die zusätzlichen Funktionstasten erleichtern vieles.
Das Touchpad reagiert sensibel und überzeugt mit einem integrierten Scrollbar.

ERSTINBETRIEBNAHME:
Schon nach wenigen Minuten ist das Aspire One D270 betriebsbereit. Neben einigen Angaben zum Computername und der Einrichtung des WLAN, wird bereits während der Erstinbetriebnahme die Registrierung des Produkts bei Acer angeboten, wozu nur eine Eingabemaske ohne Adresseingabe auszufüllen ist. Nach einigen Tagen erhält man dann eine Bestätigungs-Mail von Acer.

AUSSTATTUNG/LEISTUNG:
Ausgestattet ist das Acer Aspire One D270 mit einem Intel Atom N2600 Dual Core Prozessor. Hier ist also schon das neue Modell verbaut, während die One Happy 2 Reihe noch den N570 verwendet hat.
Leider ist in der Version mit vorinstalliertem Betriebssystem Windows 7 Starter nur ein 1 GB RAM Arbeitsspeicher eingebaut, was auch die Schwäche des Geräts bildet. Wird lediglich ein Browser verwendet oder eine Office Anwendung ausgeführt, so ist der Arbeitsspeicher noch ausreichend. Werden jedoch mehrere Anwendungen gleichzeitig ausgeführt, so ist der Speicher ausgelastet. Ich empfehle daher eine Aufrüstung auf 2 GB RAM, sofern das Netbook für Multitasking verwendet werden soll. Ein wenig gebracht hat jedoch auch schon die Deinstallation des vorinstallierten McAfee Virenscanners, der ziemlich ressourcenfressend ist. Stattdessen habe ich mir lieber AntiVir heruntergeladen. Ebenfalls vorinstalliert ist der Internet Explorer mit diversen Tool-Bars und einige nervige Verknüpfungen auf dem Desktop zu Ebay und anderem. Hier empfehle ich erst mal aufzuräumen und den Mozilla Firefox zu installieren.
Ebenfalls vorinstalliert ist Skype, wofür das Netbook mit der integrierten Webcam ideal geeignet ist.
Wer Windows 7 Starter noch nicht kennt, der wird wahrscheinlich enttäuscht sein von den wenigen Einstellungsmöglichkeiten, die hier möglich sind. So ist es noch nicht einmal möglich das Hintergrundbild anzupassen. Für meine Zwecke ist dies jedoch ausreichend und wer doch mehr möchte, dem empfehle ich das Windows 7 Anytime Upgrade - Starter auf Home Premium (Produktschlüssel).
Überzeugen kann die Vielfalt an Anschlussmöglichkeiten. So gibt es neben drei USB Anschlüssen auch einen 5-in-1 CardReader (MMC, SD, MS, MS Pro, xD), sowie einen HDMI Anschluss.
Positiv aufgefallen ist mir auch das Display, das matt ist und auch wenn man nicht direkt frontal davor sitzt (z.B. mit zwei Personen) noch ein gutes Bild bietet.
Die Festplatte ist mit 320 GB etwas größer als bei den Vorgängermodellen.
Sehr angenehm ist, dass fast keine Betriebsgeräusche zu hören sind. Anscheinend ist der Lüfter nur zur Unterstützung eingebaut, läuft aber nicht ständig. Im Vergleich zum Acer Aspire One Happy 2 wird das One D270 auch sehr viel weniger warm, so dass ich auch weniger Bedenken für den Betrieb an heißen Sommertagen habe.

AKKU:
Mit knapp drei Stunden liegt der Acer Aspire One D270 im Mittelfeld was die Akkuaufladezeit betrifft. Die Akkulaufzeit ist mit maximal 8,0 Stunden angegeben, eine Zahl die wohl nur bei sehr geringer Aktivität zutrifft. Ich verwende das Netbook hauptsächlich für Internet, Textverarbeitung, Filme und Bilder ansehen, e-books lesen, sowie Musik hören. Dabei komme ich auf ca. 6 Stunden Akkulaufzeit bei Mischnutzung.

Wer etwas Ahnung hat und ein Betriebssystem zur Installation zur Verfügung hat, dem empfehle ich die kostengünstigere Variante ohne Betriebssystem, dafür aber mit 2 GB RAM Acer Aspire One D270 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N2600, 1,6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, Intel GMA 3600, ohne Betriebssystem) weiß.

+ HDMI Anschluss
+ geringe Betriebsgeräusche und erwärmt sich kaum
o Akkuladezeit und Akkulaufzeit
o Windows 7 Starter
- nur 1 GB RAM
- Aktueller Preis (bei nur 1 GB RAM und Windows 7 Starter)

Empfehlen kann ich das Acer Aspire One D270 insbesondere an Personen die das Gerät hauptsächlich zur Medienwiedergabe und für das Internet verwenden wollen.


Und hier kann man das Netbook kaufen: Acer Aspire One D270 25,7 cm (10,1 Zoll, matt) Netbook (Intel Atom N2600, 1,6GHz, 1GB RAM, 320GB HDD, Bluetooth, Win 7 Starter, 8h Akkulaufzeit ) weiß

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen