Sonntag, 2. Dezember 2012

mp3-Player: Creative Zen X-FI3

Bewertung: *****

Ich verwende den mp3 Player ZEN X-FI3 der Firma Creative zu 99 % um damit meine Hörbücher im mp3 Format zu hören.
Diese Rezension ist daher besonders für Kunden gedacht, die das ebenfalls beabsichtigen, denn die Probleme sind nicht unbedingt die gleichen, wie beim Hören von Musik.

Im Lieferumfang enthalten sind In Ear Kopfhörer, sowie ein sehr kurzes USB Kabel. Arbeitet man wie ich am Notebook oder Netbook, so ist die Kabellänge ausreichend, für PC Benutzer aber bestimmt ein Ärgernis.
Die Kopfhörer können beim Hören von Rock und Pop Musik zumindest mein Laiengehör überzeugen. Die technischen Feinheiten überlasse ich da aber lieber denjenigen, die sich da wirklich mit auskennen. Zum Hören von Hörbüchern sind sie auf jeden Fall ausreichend. Jedoch habe ich hier das Problem, dass meine Hörbücher alle unterschiedlich laut sind. Um im Auto über AUX IN eine vernünftige Lautstärke ohne starkes Rauschen hinzubekommen muss ich den mp3 Player meistens auf volle Lautstärke stellen. Das ist dann jedoch zu laut für die beiliegenden In Ear Kopfhörer. Ich bevorzuge daher Kopfhörer, an denen sich separat die Lautstärke regeln lässt.
Eine Kurzanleitung liegt der Verpackung bei, das Benutzerhandbuch ist auf dem mp3 Player selber gespeichert und muss herunter geladen werden.
Aber auch dieses ausführlichere Handbuch ist mir nicht ausreichend genug. Für erste Probleme die sich mir stellten fand ich darin keine Lösung und es sind noch nicht mal die möglichen Display-Symbole darin erklärt.

Die Touchtasten fand ich etwas gewöhnungsbedürftig. Leider reagieren sie nicht sonderlich sensibel.
An echten Tasten ist nur noch der Ein-/Ausschalter bzw. die Sperrentaste und die Lautstärkeregelung vorhanden. Das macht eine Bedienung ohne hinzusehen (z.B. in der Tasche wie ich es sonst gemacht habe) oder bei schwachen Lichtverhältnissen fast unmöglich.

Was hier absolut fehlt, ist eine Öse um eine Schlaufe oder ähnliches daran zu befestigen. Hat man keine Tasche, muss man den Player so in der Hand tragen.

Kommen wir nun zu den Besonderheiten im Zusammenhang mit Hörbüchern.
Will man Daten auf den mp3 Player kopieren, so findet man mehrere mögliche Ordner vor. Zum einen gibt es den Ordner Audible. Für Hörbücher dachte ich, dass ich hier dann wohl richtig bin. Dem ist aber leider nicht so. Aus dem Ordner Audible können nur Dateien mit aax Format abgespielt werden. Die mp3 Dateien werden einfach nicht erkannt.
Gut, dachte ich mir, nächster Versuch.
Ich habe mir selber einen Ordner Hoerbuecher angelegt. Der wurde jedoch vom ZEN X-FI3 komplett ignoriert, das war dann also auch nichts.
Nächster Versuch mit dem Ordner Musik. Und ja, tatsächlich tauchte nun endlich mein Hörbuch auf. Allerdings ist komfortabel was anderes. Da es sich bei mir um ein Hörbuch mit Unterordnern für die einzelnen CDs handelte, wurde mir in der Musikabteilung "Alben" nur jeweils "CD1", "CD2" etc. angezeigt. Hat man nun mehrere Hörbücher auf dem Player kann man nicht unterscheiden was zu welchem gehört.
Also habe ich es mit der Musikabteilung "Interpreten" probiert. Dort konnte ich zumindest den Hörbuchtitel korrekt lesen, je nachdem wie benannt und getagt ist, kann es aber auch sein, dass hier nur der Autor steht. Aber das hängt eben von den eigenen Einstellungen beim Hörbuch ab.
Gut, dachte ich nun. Du hast es geschafft!
Bis ich Track 1 gehört hatte und er daraufhin wild zu Track 8 sprang, von da aus dann zu Track 3 und weiter mit Track 15?!
Aha, dachte ich mir, habe ich doch schon mal gehört, dass da manche Player Probleme mit den Tags haben. Ich habe also das Programm mp3tag über mein Hörbuch laufen lassen und es neu auf den Player kopiert. Das Ergebnis war leider das gleiche. Gut, also noch mal ins mp3tag, diesmal auch die Tracknummerierung und den Titel angepasst. Das Ergebnis: Immer noch ein Durcheinander.
Es gab nun also noch zwei Möglichkeiten, entweder dieser Player kann einfach keine Hörbücher korrekt abspielen (was ich schon fast befürchtet hatte), oder aber es stimmt hier noch eine grundsätzliche Einstellung nicht.
Zum Glück war das zweite der Fall.
Obwohl bei jedem Interpreten/Album etc. einzeln die Auswahlmöglichkeit "Alle wiedergeben" oder "Random" besteht, die ich natürlich nicht ausgewählt hatte, besteht im Menü wenn man in einem einzelnen Track ist auch noch die Möglichkeit den Abspielmodus auszuwählen. Dort war "Ramdom einmal" voreingestellt. Ändert man hier auf "normal", dann klappts auch mit dem Hörbuch!
Also, noch mal zum mit machen: In den Track gehen, dann die Touchtaste unten rechts betätigen, wenn die Auswahl auf der obersten Zeile ist die Play Taste betätigen, so lange bis da "normal" steht.
Und dann viel Spaß beim Hören von Hörbüchern mit dem Creative ZEN X-FI3.
Ach ja, natürlich kann man auch allen Hörbuchdateien das Genre "Hörbuch" zuordnen. Aber das fand ich auch nur sinnvoll, wenn man wirklich immer sehr präzise und einheitlich bei der Benennung der Hörbuchunterordner vorgegangen ist.

Wer wie ich bereits neue Hörbücher auf den mp3 Player aufspielt (und die bereits gehörten löscht) wenn er noch beim letzten Hörbuch dran ist, der sollte sich merken wie weit er gekommen ist. Leider geht nämlich bei diesem Vorgang das Lesezeichen verloren. Das kenne ich so von meinem alten mp3 Player nicht.
Noch schlimmer finde ich jedoch, dass auch beim Ladevorgang des Akkus das Lesezeichen verloren geht. Hier wurde anscheinend bei der Konstruktion überhaupt nicht mitgedacht.

Insgesamt gesehen gibt es hier zu viel, was mir nicht gefallen hat. Neben den Touchtasten ist das die fehlende Befestigungsmöglichkeit und insbesondere die Unmöglichkeit einen eigenen Ordner für Hörbücher anzulegen. Ich kann den Creative ZEN X-FI3 daher nur bedingt empfehlen und vergebe aufgerundete 3 Sterne. 



Und hier kann man den mp3-Player kaufen: Creative Zen X-FI3 MP3-Player 8GB (5,1 cm (2 Zoll) TFT-Display, USB 2.0, Bluetooth) schwarz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen