Montag, 3. Dezember 2012

Kaffeevollautomat: Philips Saeco HD8944/01 Kaffeevollautomat Xelsis, Edelstahl

Bewertung: *****

ERSTINBETRIEBNAHME:
Die Philips Saeco Xelsis HD8944 wird in zwei ineinander gesteckten Kartons geliefert. Innen ist alles sicher zwischen Styropor verstaut und Zubehör und Bedienungsanleitung liegen gut erreichbar oben auf. Vom Auspacken, Bedienungsanleitung durchgehen, Reinigungsläufe durchführen bis zum ersten Kaffee verging ungefähr eine Stunde.
Das Modell in Edelstahl überzeugt mit guter Verarbeitung, auch wenn leider die Aufsätze der Milchkanne, sowie die Kanne selber nur aus Plastik sind. Die Maschine kommt sehr viel kompakter daher, als ich es anhand der Produktfotos vermutet hätte. Die Milchkanne hat ein Fassungsvermögen von 500 ml, was dann schon eher Rückschlüsse auf die Gesamtgröße zulässt. Der Wassertankt fasst ca. 1,5 Liter und reicht daher problemlos für den Frühstückskaffee in unserem Haushalt. Auf die Installation des Wasserfilters haben wir verzichtet, da zum einen das Wasser bei uns sehr gut schmeckt und zum anderen die Kosten eines neuen Filters mit knapp 12 Euro auch nicht gerade gering sind.
Alle Aufkleber an der Gerätevorderseite ließen sich rückstandslos entfernen. Es mussten nur wenige Teile eingesetzt werden, da die Xelsis bereits vormontiert geliefert wurde. Auch alle wichtigen Einstellungen wurden bereits ab Werk vorgenommen, so dass hier nur noch eventuelle Benutzereinstellungen (es gibt sechs Benutzerkonten, die über Symbole identifiziert werden) vorgenommen werden müssen.

BEDIENBARKEIT:
Wer einmal die Struktur des Menüs verstanden hat, der kommt hier wirklich spielend zurecht. Das Display ist zum Glück kein Touchscreen, sondern wird durch daneben liegende Tasten ergänzt. Der Druckpunkt der Tasten ist gut, auch wenn man ab und zu mal einen zweiten Versuch braucht. Es gibt Schnellwahltasten für die häufigsten Produkte und eine separate Taste für die Benutzeranwahl, wenn nicht die "Standartvariante" gewünscht wird. Die Vorderseite des Xelsis lässt sich komplett aufschwenken, so dass die Wasserauffangschale, die Brühgruppe und der Kaffeesatzbehälter leicht erreichbar sind.
Für jeden der sechs Benutzer lässt sich jedes einzelne Produkt individuell anpassen. Das betrifft sowohl die Intensität, als auch die Ausgabemenge oder die Ausgabetemperatur. So lässt sich wirklich für jeden Geschmack das richtige zusammenstellen.

DER GESCHMACK und DIE PRODUKTE:
Wer einen ganz normalen Kaffee trinken möchte, der stößt hier an die einzige offensichtliche Grenze der Philips Saeco Xelsis. Das Gerät kann so ziemlich alles, nur nicht auf die schnelle einen großen Becher Kaffee. Geht man ins das Untermenü Spezialitäten", so gibt es da jedoch die überaus schmackhafte Variante "Caffé Americano". Hier werden zwei Portionen Kaffeebohnen gemahlen und der Kaffee schluckweise aufgebrüht. Bis der Becher voll ist, können dann schon mal zwei Minuten vergehen, aber das Ergebnis ist wirklich sehr lecker.
Anders kann man sich noch behelfen, indem man die Tassenfüllmenge und Intensität für den "Espresso" oder "Caffè Lungo" in einem Benutzerkonto anpasst, bis man die perfekte Kombination für die Lieblingstasse gefunden hat.
Wirklich toll ist der "Latte Macchiato" mit drei deutlich zu unterscheidenden Schichten aus heißer Milch, Espresso und aufgeschäumter Milch. Der Milchschaum hat einen guten Stand und die Mischung schmeckt sehr gut.
Die Kinder lieben plötzlich Kakao, den man schnell über die Funktion "heiße Milch" erzeugen kann. Der Wasserkocher wurde in den Keller verbannt, denn mit der Düse für "Heißwasser" ist auch die Teetasse schnellstens gefüllt.
Sicherlich hängt der Geschmack der Produkte auch von der Wasserqualität und den gewählten Kaffeebohnen ab. Wir haben uns für die "Jacobs Krönung Caffè Crema ganze Bohne" entschieden.

WARTUNG und PFLEGE:
Ein Kaffeevollautomat braucht auch ein wenig Pflege, wenn man lange seine Freude daran haben möchte. Das Modell Xelsis HD8944 ist in dieser Hinsicht jedoch sehr benutzerfreundlich. Im Display wird immer darauf hingewiesen, wann welcher Behälter zu entleeren ist und in den Wartungs- und Pflegeeinstellungen lässt sich ebenfalls genau hinterlegen, ob und wann man an welche Aktionen erinnert werden möchte. So hat das Gerät zum Beispiel einen eingebauten Zähler, der nach 30 Litern Wasserdurchlauf an die Entkalkung erinnert. Der Entkalker ist im Handel für ca. 5 Euro/Flasche erhältlich. Das Fett für ca. 4,50 Euro/Tube und der Wasserfilter für ca. 12 Euro/Stück. Wenn wir die ersten Wartungs- und Pflegemaßnahmen durchgeführt haben, werde ich die Rezension noch entsprechend ergänzen. Werkseitig voreingestellt ist auch die Reinigung der Milchkanne nach jeder Rückstellung des Ausgusses. Das ist wirklich praktisch und zerstreut die Bedenken hinsichtlich der Hygiene. Dass man die Milch nicht länger als 10 Minuten außerhalb des Kühlschranks aufbewahren sollte versteht sich für mich von selbst und die Kanne passt auch gut in jede herkömmliche Kühlschranktür.

FAZIT:
Insgesamt gesehen kann die Philips Saeco Xelsis HD 8944 überzeugen.

Hier noch mal meine Übersicht:
+ der Geschmack
+ die Optik
o die Größe des Wassertanks
- die Größe der Auffangsschale für das Spülwasser
- Milchkanne und Ausguss sind aus Plastik
- die Preise für Anschaffung und Pflege


Und hier kann man die Maschine kaufen: Philips Saeco HD8944/01 Kaffeevollautomat Xelsis, Edelstahl (ETM Testmagazin Testsieger 11/2010)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen